Die Programmiersprache R

Die Programmiersprache R
R ist sowohl eine objektorientierte Programmiersprache als auch eine freie Programmierumgebung, die speziell für statistische Auswertungen geeignet ist. Durch die Anwendung in Big Data Unternehmen ist die Programmiersprache in den letzten Jahren in ihrer Popularität stark gestiegen. Im April 2018 ist R auf Platz 12 des TIOBE Indexes, der Programmiersprachen nach ihrer Popularität aufgrund der Anzahl der Google Suchen sortiert.

Warum sollte man nun genau R für eine Auswertung nutzen? Der Grund ist einfach es gibt viele vorgefertigte Funktionen die bereits vorhanden, die genau dies Unterstützen, ebenfalls wurden von der Community viele Funktionen hinzugefügt die noch nicht implementiert waren.

Ein Konkretes Beispiel ist zum Beispiel die standardmäßige Unterstützung von Diagrammen und Vektorgrafiken. So kann man ein Programm schreiben welche eine Statistik auswertet und gleichzeitig die Grafik dazu zeichnet.

Hier ein Beispiel für ein Diagramm welches nativ in R erstellt worden ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Im Vortrag wurde nun gezeigt welche Anwendungen, die mit R erstellt worden sind, bereits vorhanden sind. So gibt es zum Beispiel auf rexamples.com eine Umfassende Dokumentation zur Programmiersprache und viele Codebeispiele, die den Einstieg erleichtern.

Der große Vorteil der R Programmierumgebung ist, dass man die statistischen Werkzeuge auch in anderen Sprachen verwenden kann, die in der Programmierwelt populärer sind. JavaScript, Python, etc. gehören alle zu den Sprachen die in der Umgebung unterstützt werden.

Website: https://www.r-project.org/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.